Toots Thielemans
 
 
Photographer and © Jos Knaepen
    Deutsch
Toots Thielemans
was born on 29. April 1922. As a child he played the accordeon in the Bistro of his father and with 17 he started with the mouthharmonica. Later he studied the guitar. He composed commercials and jazz-standards and still likes to whistle the magic melody of his greatest-ever hit song of 1962 "Bluesette". His wonderful treatment of the film score of "Midnight Cowboy" is still unforgettable. He just is a musical phenomenon, playing solo, in trio and with orchestra or even indeed to a metronome. His love to music is endless and his versatility is legendary. His career spans 6 decades. He played all over the world and still is an untiring traveller. Wherever he is, he touches people's heart between a smile and a tear. It is not only that he plays the most wonderful melodies, he also talks with/to the audience in a way that is most entertaining and personal at the same time. His musical partners are a "who is who" of jazz: The names start with Chet Baker, Tony Bennett, Miles Davis Benny Goodman, Quincy Jones, Michel Legrand, Oscar Peterson, George Shearing and end with Sarah Vaughan, Shirley Horn, Paul Simon but not to forget Eugen Cicero. He recorded with him in 1979 "Nice to meet you". Especially in Japan this is already a rare collectors item.

We met Toots Thielemans in May 2000 during a recording with Paul Kuhn ("Play it again Paul") in Heidelberg kennengelernt and asked him about his memories of Eugen Cicero. Here is what he recalled:
    I have made many recordings in my life and sometimes have trouble remembering all of them. But, I do remember the recording with Eugen Cicero.

    As far as I can remember, he preferred classical themes to play them in a swinging way. But, this time we just played pieces we liked and had fun with.

    Eugen was a very gifted and versatile pianist. He really could make the piano swing.

    When we met, I just came back from the USA and tried to find new jobs in Europe and so it was very nice to record with Eugen, who was of course a very nice man and great musician.

    I very fondly remember him. Sad to say that he died so early.

Deutsche Übersetzung

Toots Thielemans,
ist geboren am 29. April 1922. Er ist jetzt gerade erst 85 Jahre jung. Als Kind spielte er zuerst Akkordeon in dem Bistro seines Vaters in Brüssel und mit 17 begann er auf der Mundharmonika zu spielen. Später lernte er noch Gitarre. Er komponierte Werbe-Spots und Jazzstandards. Immer noch pfeift er gerne zu seinem Welthit aus dem Jahr 1962 "Bluesette". Seine wunderbare Filmmusik von "Midnight Cowboy" ist unvergesslich. Er ist ein musikalisches Phänomen. Er spielt solo, im Trio, mit Orchester und sogar mit einem Metronom. Seine Liebe zur Musik ist unerschöflich. Seine Vielseitigkeit ist legendär. Seine Karriere umspannt fast sechs Jahrzehnte. Er hat Überall auf der Welt gespielt und ist immer noch unermüdlich auf Tournee. Seine musikalischen Partner sind ein "who is who" des Jazz. Sie reichen von Chet Baker, Tony Bennett, Miles Davis über Benny Goodman, Quincy Jones, Michel Legrand, Oscar Peterson, George Shearing bis hin zu Sarah Vaughan, Shirley Horn, Paul Simon und nicht zuletzt Eugen Cicero. Mit ihm hat er 1979 "Nice to meet you" aufgenommen. Die Platte ist besonders in Japan ein hochwertiges Sammlerstück.

Wir haben Toots Thielemans im Jahr 2000 bei der Aufnahme von Paul Kuhn "Play it again Paul" in Heidelberg kennengelernt und ihn zu der Schallplatte mit Eugen Cicero befragt.
    Ich habe mit so vielen Musikern Aufnahmen gemacht, dass ich mich nur sehr schwer an alle erinnern kann. Aber ich erinnere mich noch gut an Eugen Cicero.

    Er spielte ja hauptsächlich Klassik und machte Swing damit. Auf unserer gemeinsamen Platte spielten wir hauptsächlich Melodien, die uns Spass machten.

    Er war ein besonders vielseitiger Musiker und er beherrschte sein Klavier wie kein anderer.

    Ich kam damals gerade aus Amerika und wollte wieder in Deutschland Konzerte geben. Natülich habe ich mich gefreut mit Eugen zu spielen.

    Ich denke gerne an unsere Zeit zurück. Wirklich schade, dass er so früh gestorben ist. Er war einzigartig.
<< zurück zur Übersicht weiter >>