Reinhard Franz
 
Reinhard Franz,
hat mit Eugen Cicero für die Fa. Wersi die CD "Handmade" produziert.

    Ich glaube, es muss im Jahre 1979 gewesen sein, als ich Eugen während einem Konzert im Bundeskanzleramt kennengelernt habe. Das war noch unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. Die Veranstaltung war in der Beethovenhalle. Franz Lambert hat für uns gespielt. Er hat sich abgewechselt mit dem Eugen Cicero Trio.

    Wir hatten dann später im Jahre 1990 ein neues Digital Piano entwickelt das auf einer neuartigen Technologie basierte. Es handelt sich um den Typ WERSI DIGITAL PIANO CT-1 und CG-1. Wir dachten, Eugen könnte das doch gut gefallen. Wir riefen bei ihm zuhause an und fragten, ob er für uns die künstlerische Promotion machen wollen. Er war begeistert.

    Wir trafen uns dann in Halsenbach. Wir holten noch Willy Ketzer für das Schlagzeug dazu, den kannten wir schon und er brachte Aladár Pege aus Budapest.

    Die Produktion haben wir dann sozusagen live in unserem Tonstudio in Halsenbach eingespielt. Die Aufnahmen waren 1991 am 26ten und 27ten Juni.

    In zwei Tagen hatte wir alles aufgenommen. Am dritten Tag haben wir "gemischt". Dann habe ich Eugen zu mir nachhause eingeladen. Als ich den Sekt aufgemacht habe, sagte Eugen "Reinhard, heute werde ich 51!" Wir waren alle sehr überrascht. Es war dann noch ein schöner Abend.

    Wir haben dann noch ein Tournee mit Eugen gemacht. Das war in etwa 10 Städten in Deutschland.

    Wir produzierten damals nur 5.000 Tonträger, die sehr schnell verkauft waren.

    1992 spielte Eugen für uns auf der Internationalen Frankfurter Musik Messe.

    Ich erinnere mich noch gerne an die Zeit mit Eugen. Leider ist er für uns dann sehr überraschend gestorben.
<< zurück zur Übersicht weiter >>